Die Buche ist nicht sehr alt oder ‚außergewöhnlich‘ für Spaziergänger*innen. Sie ist. Und sie darf sein in unserem Stadtwald, der aus nicht mehr so vielen Buchen besteht wie vor 200 Jahren und früher. Aber hier, in den ‚Heiligen Hallen‘ der Dölauer Heide in Halle (Saale), steht sie so wie andere Buchen, die ich so gern besuche. Ihre Rindenoberfläche ist so glatt und läd zum ‚Kuscheln‘ ein. So umarme ich sie des Öfteren – und meine Kinder tun es mir nach.

Vielen Dank an unsere Leserin Jaqueline Simon.